Tipps zu Blumen und Pflanzen
Grünpflanzenpflege im Winter
Im Winter haben Ihre Grünpflanzen einen geringeren Wasserbedarf, da sie weniger Lichtmenge erhalten. Gießen Sie Ihre Pflanzen daher nur nach dem fast gänzlichen Austrocknen des Wurzelballens. Die Wurzeln brauchen in dieser lichtarmen Zeit besonders viel Luft. Hydrokulturpflanzen auch eher mit weniger Wasser versorgen. Die Anzeigen für den Wasserstand sollten je nach Pflanzenart und Gefäßgröße, von knapp über Minimum bis höchstens Optimum abbilden.
Schädlingsprobleme
können durch zu trockene Heizungsluft entstehen. Achten Sie auf genügend Luftfeuchtigkeit in Ihren Räumen - auch Ihren Bronchien zu liebe! Sollten Schädlingsprobleme trotzdem auftreten, erhalten Sie wirksame Pflanzenschutz- und Pflegemittel in unserem Geschäft. Ein weiteres Krankheitsbild ist bei stark differierender Lufttemperatur das Auftreten eines weißen Belages auf der Blattoberseite. Es handelt sich dabei um einen Mehltaupilz der mit einem speziellen Fungizid bekämpft werden kann.
Der richtige Umgang mit Schnittblumen
Speziell bei Rosen ist darauf zu achten, dass sie so schnell wie möglich (möglichst innerhalb von 10-20 Minuten nach dem Einkauf) wieder ins Wasser gestellt werden. Verwenden Sie lauwarmes Wasser mit der richtigen Dosis Blumenfrischhaltemittel, das Sie bei uns für Ihren Blumenstrauß erhalten. Wässern Sie Ihren Strauß nach 1-2 Tagen um und schneiden Sie die Stiele mit einem scharfen Messer schräg an. Reinigen Sie die Blumenvase vor Verwendung gründlich um Bakterien keine Chance zu geben. Sie verlängern so die Blühdauer Ihrer Blumen. Wir beraten Sie auch gerne über weitere Blumenarten.
Überwintern von Kübelpflanzen
Gerne überwintern wir Ihre Kübelpflanzen in unserem speziell dafür eingerichteten Gewächshaus. Ihre Pflanze hat bei uns ein All-Inclusive-Winterresort um im Frühling wieder gesund Ihren Garten zu verschönern.